Preisschafkopfen für die Kartei der Not

Am Freitag, 30.12.2022, findet im Sportheim unser Preisschafkopfen für die Kartei der Not statt. Beginn ist um 20 Uhr. Der Einsatz beträgt 10€ und wird komplett ausbezahlt. Zusätzlich zum Preisgeld warten auf die Erstplatzierten noch mehrere gestiftete Sachpreise.

Der Reinerlös aus Getränke- und Speisenverkauf ist zu gleichen Teilen für die Kartei der Not und die Jugendabteilung des FSV Kirchdorf bestimmt.

Ehrungen beim FSV Kirchdorf

Bei der diesjährigen Generalversammlung ehrte der FSV Kirchdorf einige langjährige und verdiente Vereinsmitglieder und Spieler. So zeichnete FSV-Vorsitzender Christian Holzmann Carina Menhofer, Sonja Miller, Mathias Fleschutz, Reinhold Knie und Udo Vogler für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Franz Weber für dessen 50-jährige Vereinstreue aus. Außerdem wurden Mathias Fleschutz, Michael Hienle und Roland Jungnickel für 200 Pflichtspiele und Maximilian Vogler über 300 Spiele im Trikot des FSV Kirchdorf geehrt. Unser Bild zeigt: (hinten von links) Reinhold Knie, Franz Weber, Michael Hienle, Maximilian Vogler, Udo Vogler, Christian Holzmann, (vorne von links) Roland Jungnickel, Sonja Miller, Carina Menhofer und Mathias Fleschutz.

SG Kirchdorf / Rammingen feiert die Meisterschaft

Die SG Kirchdorf / Rammingen darf die Meisterschaft 2022 in der A-Klasse Allgäu 2 bejubeln. Die Mannschaft von Coach Ralf Kleinsteuber und Co-Trainer Dominik Kleinsteuber stellte vier Spieltage vor Ende der Saison mit einem 7:3-Heimsieg im Derby gegen den SV Tussenhausen einen Vorsprung von 15 Punkten zu Platz 2 her und konnte damit nicht mehr überholt werden.

Am Samstag, 28.5. findet der Saisonabschluss mit Meisterfeier am Sportplatz statt. Um 13:30 spielt die Reserve gefolgt von der ersten Mannschaft um 15:30 und der Damenmannschaft um 17:30. Anschließend findet eine Party statt. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner sind hierzu herzlich eingeladen.

Neuwahlen und Ehrungen beim FSV Kirchdorf

Bei der Jahresversammlung am 03.09.2021 wählten die Mitglieder Christian Holzmann zum neuen Vorsitzenden des FSV Kirchdorf. Er löst damit Reinhold Knie ab, der das Amt vor zwei Jahren übergangsweise übernommen hatte und nicht mehr zur Wahl stand. Er bleibt dem Vorstand mit seiner Erfahrung als Beisitzer erhalten. Mit Christian Holzmann folgt ein Vereinschef, der bereits seit 2013 im Verein als 2. Vorsitzender tätig war und den FSV bestens kennt.

Dagegen verliert der Vorstand mit Reinhard Fleschutz eine wichtige Säule im Verein. Fleschutz war 16 Jahre lang als 1. Kassierer und insgesamt 24 Jahre im Vorstand aktiv. Für sein langjähriges Engagement und die gute Zusammenarbeit bedankte sich Reinhold Knie. Zukünftig wird Michael Hienle den Posten als 1. Kassierer übernehmen. Außerdem sind Nico Mayer als 2. Kassierer und Markus Miller als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt worden.

Dem FSV Kirchdorf gehören derzeit 331 Mitglieder an, davon 44 Kinder und Jugendliche, die in verschiedenen Altersklassen am Spielbetrieb teilnehmen. Außerdem hat der Verein drei Herrenmannschaften, die zusammen mit dem FC Rammingen in einer Spielgemeinschaft an den Start gehen. Hinzu kommen noch eine Frauenmannschaft, eine Mutter-Kind-Gruppe, eine Gymnastikgruppe sowie seit vielen Jahren eine Aerobicgruppe.

Auch wenn die Aktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr zurückgingen, so wurde die Zeit clever genutzt und der Hautplatz auf dem Sportgelände des FSV Kirchdorf komplett saniert und neu angesät.

Im Anschluss an die Neuwahlen konnte Christian Holzmann dann einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft auszeichnen, ebenso wie aktive Spieler für ihre absolvierten Spiele im Seniorenbereich.

Das erste Bild zeigt (von links nach rechts):

Jürgen Hehn (40 Jahre Mitgliedschaft), Sebastian Högg (25 Jahre), Robert Wolfegg (25 Jahre), Herbert Siegel (50 Jahre), Till Dreer (25 Jahre), Gabriele Wolfegg (25 Jahre), Julia Wolfegg (25 Jahre), Martha Bogner (40 Jahre), Stefan Wolfegg (25 Jahre), Alexander Wolfegg (200 Spiele), Siegfried Vögele (60 Jahre), Armin Högg (25 Jahre u. 300 Spiele), Stephan Nett (300 Spiele), Christian Holzmann (1. Vorsitzender)

Das zweite Bild zeigt (von links nach rechts):

Reinhold Knie (Beisitzer), Michael Hienle (1. Kassierer), Oliver Jungnickel (1. Fussball-Abteilungsleiter), Dennis Jungnickel (Beisitzer), Maximilian Vogler (2. Jugendleiter), Markus Miller (Beisitzer), Mathias Fleschutz (2. Vorsitzender), Stefan Mößmer (1 Jugendleiter), Lukas Glok (2. Fussball-Abteilungsleiter), Armin Högg (2. Schriftführer), Stephan Nett (Beisitzer), Martin Wolfegg (1. Schriftführer), Christian Holzmann (1. Vorsitzender) Es fehlen: Nico Mayer (2. Kassierer) und Michael Metz (Beisitzer)